Zum Hauptinhalt springen

Zertifikate

Verhaltenskodex des GKV

Die Firma SOKUFOL FOLIEN GmbH ist Mitglied im GKV.
Dem vom GKV verfasste Verhaltenskodex, auch Code of Conduct genannt, hat sich SOKUFOL freiwillig angeschlossen.

Mitgliedsunternehmen insbesondere die Einhaltung globaler Forderungen an ethisches und moralisches Handeln, wie auch die Vorgaben eines wettbewerbs‐ und kartellrechtlich richtigen Verhaltens (Compliance) gewährleisten wollen.

Dies bedeutet auch die Förderung von fairen und nachhaltigen Standards im Umgang mit Lieferanten und Kunden sowie eigenen Unternehmensangehörigen.

GOLD im Bereich der Unternehmensverantwortung

EcoVadis stellt Unternehmen ganzheitliche Ratings im Bereich Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility, CSR) bereit. 

In zahlreichen Industriezweigen ist das Rating mittlerweile eine zentrale Voraussetzung, um als Lieferant zugelassen zu werden. Das anspruchsvolle Audit umfasst vier übergreifende Themengebiete unterteilt sind: Umwelt, Arbeits- und Menschenrechte, Ethik sowie nachhaltige Beschaffung.

Wir sind stolz darauf die Gold Medaille erhalten zu haben. 

ISO 9001 / 14001 - Qualitäts- & Umweltmanagement

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess KVP in Bezug auf unsere Produkte und Dienstleistungen steht somit im Mittelpunkt.

Demzufolge räumen wir der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen erste Priorität ein. Die DIN EN ISO 9001 und 14001 ist dabei unser Maßstab.

  • Konsequente Maßnahmenumsetzung bzgl.der definierten Umweltaspekte
  • Hoher Grad an Flexibilität
  • Schnelligkeit in der Auftragsabwicklung
  • Fundierte anwendungstechnische Beratung
  • Kontinuierliches Wachstum
  • Innovative Produkt- und Sortimentsgestaltung

Botschafter "Null Granulatverlust"

Wir untersützen und sind Botschafter der IK-Initative "Null Granulatverlust"

"Unter den Namen "Operation Clean Sweep" sowie "Zero Pellet Loss" haben Kunststoffverbände weltweit bereits Initiativen ins Leben gerufen, um den Verlust von Kunststoffgranulaten entlang der gesamten Lieferkette zu verhindern.

In Deutschland haben bereits PlasticsEurope Deutschland und der Verband der Chemischen Industrie (VCI) entsprechende Aktivitäten gestartet. Auch wenn hierdurch das Problem von Marine Litter nicht behoben werden kann, so ist es für das gesellschaftliche Vertrauen in die Kunststoffindustrie von großer Wichtigkeit, Verantwortungsbewusstsein zu zeigen und sprichwörtlich "vor der eigenen Haustüre zu kehren".Quelle: Kunststoffverpackungen.de